Home  |
Kontakt  |
Links
 


Frühling

"Sei wie der Bambus, beuge und biege dich anmutig, wie der Wind es will, und du wirst niemals brechen." (aus Japan)

Die Natur erwacht zu neuem Leben. Alles beginnt zu sprießen, zu wachsen und sich zu entfalten. Die Triebe sind saftig grün, sehr flexibel und biegsam, um dem Wind und der noch etwas rauen Witterung stand zu halten.

Das bringt auch energetisch eine Veränderung mit sich. Nach dem Winter - einer Zeit der Ruhe, des Rückzugs und des Bewahrens der Energie richtet sich die Energie jetzt wieder mehr nach außen.

Die Organe Leber und Gallenblase und die damit verbundenen Energien sind dem Holzelement zugeordnet und in dieser Zeit besonders gefordert.

Pflegen Sie Ihre Energie als Vorbereitung auf diese Veränderung.


Tipps zum Gesundbleiben

AUGENPFLEGE
Mit folgender Massage unterstützen Sie die Augen, die im Frühling etwas anfälliger sind. Auch bei häufiger Computerarbeit tut diese sehr gut.

Variante 1:
1 Minute Augen schließen
1 Minute das innere Ende der Augenbrauen mit leicht kreisenden Bewegungen massieren
1 Minute den inneren Augenwinkel wie oben massieren
1 Minute den Punkt "Magen 3" massieren (diesen findet man wie folgt: Mittelfinger und Zeigefinger neben die Nasenflügel legen - dort wo der Zeigefinger zu liegen kommt, befindet sich der Akupressurpunkt)
1 Minute die Augen geschlossen halten - dann langsam öffnen


Variante 2:
Daumen an den Schläfen ansetzen, Zeigefinger abwinkeln und damit die Augenbrauen von innen nach außen ausstreichen; ebenso im gleichen Abstand unter den Augen, wo der Knochenrand spürbar ist. Mehrmals wiederholen. Hände warm reiben und für 15 Sekunden locker über die Augen legen.


RÜCKENMASSAGE
Fäuste ballen, am Rücken nach oben führen bis auf Höhe unterhalb der Schulterblattspitze und hier rechts und links der Wirbelsäule mit den Knöchelchen der Fäuste massieren.


FRÜHLINGSGETRÄNKE
1 EL Honig, Saft 1/2 Zitrone mit etwas kaltem und einer größeren Menge heißem Wasser aufgießen und trinken.
  • Zitrone bringt Vitamine und ist gut für die Leberenergie
  • Honig ist gut für die Atemwege und für die Haut; macht einen schönen Teint;
  • Wasser: Flüssigkeitszufuhr, belebt Stoffwechsel, wärmt (Zitrone soll nicht mit dem kochend heißem Wasser zusammen kommen, der kleine Anteil von kaltem Wasser dient der Vitaminschonung)
Außerdem: Früchtetee, Melissentee, Malventee, Hibiskustee, Hagebuttentee, Fruchtsaft, Weißwein, Weizenbier, Prosecco

ERNÄHRUNG
Der Frühling wird laut der chinesischen 5-Elemente-Lehre dem Holzelement zugeordnet. Die dazu gehörende Geschmacksrichtung ist sauer. Deshalb sollten gerade in dieser Zeit die sauren Nahrungsmittel im Speiseplan nicht zu kurz kommen.

Folgende Nahrungsmittel werden z.B. dem Holzelement zugeordnet:

Getreide: Grünkern, Dinkel, Weizen, Cous Cous, Bulgur, Weizenkleie
Fleisch: Huhn, Ente
Obst: Apfel sauer, Brombeere, Erdbeere, Heidelbeere, Johanissbeere, Preiselbeere, Stachelbeere, Orangen, Sauerkirsche, Granatapfel, Rhabarber
Gemüse: Sojasprossen, Sauerkraut, Hülsenfrüchte-Sprossen, Tomate, Sauerampfer
Kräuter/Gewürze: Essig, Petersilie, Kapuzinerkresse
Milchprodukte: Sauermilch, Sauerrahm, Kefir, Topfen, Frischkäse, Joghurt


SHIATSU
In Shiatsu-Behandlungen kann in dieser Zeit speziell das Holzelement unterstützt werden, um die Energie wieder mehr nach außen zu richten. Die Gallenblasenenergie sorgt für eine gute Verteilung der Energie, die Leber für den geschmeidigen Fluss.


nach oben    Seite drucken
shiatsu Christine Hammermüller Kokoschkagasse 3 3100 St. Pölten 0664 454 39 79 info@shiatsu-balance.at
www.wirgestalten.com